Tradition in steilsten Lagen

Anre (Weinähr)

Weinähr Ummelbach / Hinterwiesen / Im Rothen Bildschirmfoto Google Maps

In der Amelbach

Der Amelbach, auch als Ammelbach bezeichnet, ist der offensichtlich heute so benannte Ummelbach in der Ortsgemeinde Weinähr.

Auf dem Mühlenpfad

Die mit Auf dem Mühlenpfad bezeichnete Lage eines Weinberg bei Weinähr wird im Jahr 1350 erwähnt.

Der Richolf

Am 04. April 1350 erfahren wir durch eine Übertragungsurkunde von einem bei Anre (Weinähr) gelegenen Weinberg, genannt Der Richolf.

Unter dem Mühlenpfad

Die mit Unter dem Mühlenpfad bezeichnete Lage eines Weinbergs bei Weinähr wird im Jahr 1349 als under dem Mühlenphade erwähnt.

Weinähr Ummelbach / Hinterwiesen / Im Rothen Bildschirmfoto Google Maps

Der Rode

Die Weinlage Der Rode bei Anre (Weinähr) wird erstmals in einer Urkunde vom 01.03.1347 benannt.

Frauenberg

Zwei Urkunden aus dem Jahr 1337 verweisen auf eine Weinbergslage am Frauenberg (Frauwenberg, Frauwinberg) bei Anre (Weinähr).

1275

Den ersten bekannten urkundlichen Nachweis für Weinbau in Aull, Langenscheid, Laurenburg und Wasenbach finden wir in diesem Dokument aus dem Jahr 1275, in dem weiterhin Weinberge in Weinähr bestätigt werden.

Adelhahn und Auf dem alten Herd

Auf dem alten Herd

Auf dem alten Herd ist eine heute so benannte Flur am Südhang des Sülzbachtals, am südwestlichen Ortsrand der Ortsgemeinde Weinähr gelegen.

Historische Ortsansicht Weinähr

1267

Den ersten urkundlichen Nachweis von Weinbergen in Weinähr (Anre) finden wir einem Dokument aus dem Jahr 1267.