Tradition in steilsten Lagen

Obernhof

Aufstrebender Wein- & Kulturort mit über 750jähriger Tradition

Obernhof ist weit über die Ortsgrenzen hinaus als Kultur- und der letzte Weinort an der Lahn bekannt. Die erste bekannte urkundliche Erwähnung datiert aus dem Jahr 1266.

Nach dem Entschluss des Gemeinderates zum Start der Initiative Obernhof hat Zukunft und der im Anschluss getroffenen Entscheidung zur Teilnahme am Wettbewerb Unser Dorf hat Zukunft konnte die Ortsgemeinde wiederholt vordere Plätze belegen und wurde 2016 mit weiteren 21 Ortsgemeinden in Rheinland-Pfalz im Rahmen des Dorferneuerungsprogrammes als Schwerpunktgemeinde anerkannt.

Die Verbindung von Kultur und Wein im beschaulichen Lahntal macht Obernhof in besonderem Maße liebens- und lebenswert. 


WEINBAU HEUTE

In Obernhof betreiben heute noch 3 Winzer Weinbau
– am Obernhofer Goetheberg und
– auf dem Adelhahn (am Bernshahner Kopf).

Letztere liegt, wie der gesamte Obernhofer Goetheberg,  im Verfahrensgebiet der zur Erweiterung der Anbauflächen aktuell stattfindenden Flurbereinigung und wurde nach 50-jähriger Brachlage und Verwaldung gerodet und bereits wieder bestockt.

Durch die Flurbereinigung soll die Möglichkeit eröffnet werden, den Weinbau an der Lahn für zukünftige Generationen zu nachhaltig sichern.

Einzelheiten zum Gesamtprojekt finden Sie auf der entsprechenden Internetseite der Rheinland-Pfälzischen Dienstleistungszentren Ländlicher Raum (externer Link).

Verlauf und Stand des Verfahrens in Obernhof sind auf der Internetseite der Ortsgemeinde Obernhof (externer Link) dokumentiert.


Impressionen


Die Internetseite der Ortsgemeinde Obernhof finden Sie hier.


***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.