Tradition in steilsten Lagen

Die westliche, süd-südost-exponierte Hanglage des Reuschgrabens oberhalb des ehemaligen Dorfes Zulheim am ostwertigen Ortsrand von Laurenburg wurde bereits während ihrer Bebauung mit Wein Im Bangert genannt.

ERSTE BEKANNTE NAMENTLICHE ERWÄHNUNG

1686

Die erste bekannte namentliche Nennung dieser Lage finden wir im Register ‚Laurenburg und Schaiter Weingarten‘, erstellt 1686 im Auftrag Elisabeth Charlotte Fürstin von Nassau-Schaumburg.

Darin sind auf der nachfolgend gezeigten Seite in der 2. Zeile ein Weingarten Im Bangert in der Größe von 30 Sadel und in der 9. Zeile von unten im Triesch Im Bangert ein Weingarten in der Größe von 7 Sadel gelistet.

1 Mg (Morgen) = 50x50m
1 Rt (Rute) = 1/4 Mg = 25x25m
1 Sd (Sadel) = 1/25 Rt = 5x5m

Der Hinweis im Triesch deutet darauf hin, dass dieser Weingarten zur Zeit der Registeraufnahme nicht im Ertrag stand, sondern zur Erholung driesch liegen gelassen war.*)

*) vgl. Otto Volk, Weinbau und Weinabsatz im späten Mittelalter. Anlage und Aufbau der Wigerte (externer Link)
in: www.regionalgeschichte.net (externer Link) 
Auszug Seite 3 LHA Bestand 47, Nr. 6420, 1686
Auszug (Seite 3)
Koblenz, Bestand 47, Nr. 6420, 1686 © 2020 Weinbau an der Lahn / Landeshauptarchiv Koblenz. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Erwähnungen

Einen späteren Hinweis erhalten wir aus einem Kartendokument aus dem Jahr 1764.

Besagte Karte verzeichnet die Ausdehnung von Weinbau bei Laurenburg bis zum dort so bezeichneten Reißgraben (heute Reuschgraben).

ZUM VERGRÖSSERN IN DIE KARTE KLICKEN.
Quelle:
Geometrischer Grund Riß über Durchlauchtigster hohen Herrschafft von Anhalt Schaumburg wie auch denen Gemeinden Scheid et Laurenburg Dörnberg Kalckofen und Horhausen eigenthümlich gehörige Waldungs Districte im Scheid und Dörnberger Forst, Landeshauptarchiv Koblenz, Bestand 702, Karte 15951, 1764.

Heute deutet allerdings dort nichts mehr auf den früheren Weinbau hin.

Der Reuschgraben am ostwärtigen Ortsrand von Laurenburg
Der Bangert am Reuschgraben
© 2018 Weinbau an der Lahn / Matthias C. Schmidt
Alle Rechte vorbehalten.

Topografie

Lage: ostwärtiger Ortsrand von Laurenburg
Exposition: 90° - 180°(O-S)
Hangneigung: tbd
Größe: ca. 14.000qm 
Laurenburg Flur 4 Im Bangert
Laurenburg Flur 4 Im Bangert © GeoBasis-DE / LVermGeoRP 2019, dl-de/by-2-0

***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.