Tradition in steilsten Lagen

Diez

Freiendiez, Wohngebiet Schläfer, 1968/69

Der Schläfer

Der Schläfer (auch: Slefir 1379, Slefer 1403, Schleffer 1506) wird im Zusammenhang mit Weinbau erstmals 1354 in einer Urkunde als Slefere genannter Berg erwähnt.

Freiendiez

Freiendiez (Vrigendetse 1301, Freiendietz 1506) wird im Zusammenhang mit Weinbau erstmals 1301 erwähnt, nämlich im Zuge des Verkaufs von Weingärten in Coenenbete und bei der St. Margaretenkapelle gelegen.