Tradition in steilsten Lagen

Der Schieferfels der Hasenlay liegt am westlichen Ortsrand von Scheidt und fällt nach Südwesten in das Tal des Waselbachs, bildet aber mit dem davor verlaufenden flachen Erosionsgraben eine nahezu südliche Hanglage.

An diesem sonnengünstigen Hang wurde mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Wein angebaut.
Die Bezeichnung Hasenlay wurde zu dieser Zeit noch nicht verwendet. 

Zeugnis geben dabei an mehreren Stellen Fragmente der typischen Stützmauern.

Zum Vergrößern in ein Bild klicken.

Ein Wingert an der Hasenlay ist jedoch urkundlich bisher nicht nachgewiesen.

Wie bei allen Lagen am Turmberg darf geschlussfolgert werden, dass auch die Lage an der Hasenlay spätestens im Zuge des durch den 30jährigen Krieges bedingten Niedergang des Weinbaus aufgegeben wurde und auch hier eine natürliche Verwaldung oder auch eine bewusste Waldbewirtschaftung nachfolgte.


Topografische Lage

Lage: südwestlicher Ortsrand von Scheidt an der Südseite der 'Hasenlay'
Exposition: 210° - 230° (SSW-SW)
Hangneigung: Ø 70%
Größe: ca. 3.000qm
Lage Turmberg mit den Einzellagen 'Hasenlay', 'Schwarzlay' und 'Tornlay'.
Lage Turmberg mit den Einzellagen 'Hasenlay', 'Schwarzlay' und 'Tornlay'. 
© 2018 mapz.com

 ***

Adelhahn

Mit der Wieder-Bestockung der im Zuge der Flurbereinigung rekultivierten Lage Adelhahn am Bernshahner Kopf, auch Obernhofer Himmelsberg genannt, trat die Zukunftssicherung des Weinbaus an der Lahn in eine neue Phase.

Langenscheider Klamm

Dieser ehemalige Weinberg an der Langenscheider Klamm befindet sich im Lahntal zwischen Balduinstein und Geilnau in der Gemarkung Langenscheid am Südhang eines beginnenden Taleinschnitts.