Tradition in steilsten Lagen

Nieder-Lahnstein

Ausschnitt Niederlahnstein / Arnsteiner Hof Kartenaufnahme der Rheinlande durch Tranchot und von Müffling (1803 - 1820)

Oberm Arnsteiner Hof

Die Lage Oberm Arnsteiner Hof zu Niederlahnstein wird erstmals 1885 öffentlich benannt. Weitere namentliche Nennungen liegen nicht mehr vor, woraus geschlossen werden kann, dass Weinbau in dieser Lage gegen Ende des 19. Jahrhunderts aufgegeben wurde.

Ausschnitt Niederlahnstein / Lagen Kulysberg & Rulbert

Rulbert

Die Weinbergslage Im Rulbert zu Niederlahnstein wird erstmals 1885 öffentlich benannt und stand bis in den Anfang des 20. Jahrhunderts im Ertrag.

Ausschnitt Niederlahnstein / Allerheiligenberg

Eulsberg

Die Weinbergslage Eulsberg zu Niederlahnstein wird erstmals 1885 öffentlich benannt und stand bis in den Anfang des 20. Jahrhunderts im Ertrag.

Ausschnitt Niederlahnstein / Arnsteiner Hof Kartenaufnahme der Rheinlande durch Tranchot und von Müffling (1803 - 1820)

Schibegassen

Die Lage In der Schibegassen (Schybe- 1430) bei Nieder-Lahnstein wird erstmals 1392 namentlich genannt. Heute erinnert nur noch die Nennung der mittlerweile exzessiv bebauten Niederlahnsteiner Flur 9 In der Scheugasse daran.

Ausschnitt Niederlahnstein / Arnsteiner Hof Kartenaufnahme der Rheinlande durch Tranchot und von Müffling (1803 - 1820)

Plencer

Die Lage In dem Plencer (Plenter 1385, im Plenter 1716) bei Nieder-Lahnstein wird erstmals 1365 namentlich genannt. Heute erinnert nur noch die Nennung der mittlerweile exzessiv bebauten Niederlahnsteiner Flur 9 Im Blünter daran.

Ausschnitt Niederlahnstein / Arnsteiner Hof Kartenaufnahme der Rheinlande durch Tranchot und von Müffling (1803 - 1820)

Ascher

Die erste bekannte Nennung der Lage Im Ascher (Acher 1430) bei Nieder-Lahnstein finden wir in einem Dokument aus dem Jahr 1361.

Ausschnitt Niederlahnstein Kartenaufnahme der Rheinlande durch Tranchot und von Müffling (1803 - 1820)

Kulysberg

Die Weinbergslage am Kulysberg zu Niederlahnstein wird erstmals 1358 genannt und stand bis in den Anfang des 20.Jahrhunderts im Ertrag.

Ausschnitt Niederlahnstein / Arnsteiner Hof Kartenaufnahme der Rheinlande durch Tranchot und von Müffling (1803 - 1820)

Grobe

Die Lage Uf Grobe (in Grube 1364, in Grobe 1384, uff Grobe 1387, in Grove 1437, in Grube 1472, ym 1490, Grub 1882) zu Niederlahnstein wird erstmals 1364 urkundlich benannt. Ausweislich Ihrer bislang letzten Nennung 1902 stand sie wohl noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Ertrag.

Ausschnitt Niederlahnstein Kartenaufnahme der Rheinlande durch Tranchot und von Müffling (1803 - 1820)

Nieder-Lahnstein

Ausweislich der Bibliografie Weinbau an der Lahn (externer Link) – Kurze Geschichte des Lahnweinbaus (externer Link oder in dieser Webseite auch unter dem Menu Geschichte aufrufbar) wird Weinbau bei Nieder-Lahnstein im Jahr 1247 urkundlich erstmals erwähnt..