Tradition in steilsten Lagen

Diez

Mauerfragmente im Dörsbachgraben bei Freiendiez

Im Daisbechir Graben

Die bisher einzige Erwähnung des Daisbechir Grabens bei Freiendiez finden wir in einer Urkunde aus dem Jahr 1379 – allerdings zunächst nicht in unmittelbarem Zusammenhang mit Weinbau.

Freiendiez, Wohngebiet Schläfer, 1968/69

Der Schläfer

Der Schläfer (auch: Slefir 1379, Slefer 1403, Schleffer 1506) wird im Zusammenhang mit Weinbau erstmals 1354 in einer Urkunde als Slefere genannter Berg erwähnt.