Tradition in steilsten Lagen

Das Dokument weist die Existenz von vier Weingärten zu Laurenburg und Scheidt aus:
– ein Wingart zu Scheide,
– ein Wingert im Hain und
– zween Wingert in der Layen Kamberg (?).

Die Eheleute Bernhard Faust zu Holzappel tragen vor dem dortigen Schöffengerichte unter Vorbehalt des Ablöserechts dem Abte Heinrich und dem Konvent des Klosters Arnstein für 20 Gulden eine Rente von jährlich 1 Gulden auf und verpfänden denselben dafür benannte bei Scheid belegene Weinbergparzellen.

Quelle: Arcinsys / HHStAW, Bestand 11, Nr. U 1011
ZUM VERGRÖSSERN IN DAS BILD KLICKEN
 
HHStAW, Bestand 11, Nr. U 1011 
© 2018 Hessisches Hauptstaatsarchiv Wiesbaden. Alle Rechte vorbehalten.

Versuch der Lokalisierung

Scheidt

Der benannte Wingert zu Scheide wird in diesem Dokument räumlich mit gut die Hambach zwischen Herings Johann und Thönniges Leymen näher definiert.
Ein Lagebezeichnung Hambach bei Scheidt ist aber nicht (mehr) bekannt. 

Ausschnitt aus: HHStAW, Bestand 11, Nr. U 1011
Die Hasenlay im nördlichen Bereich des Turmberges
Blick vom Langeberg (Gem. Dörnberg) nach Nordosten auf die Hasenlay am Turmberg. 
© 2018 Weinbau an der Lahn / Matthias C. Schmidt

Da eine Identifizierung der örtlichen Lage derzeit nicht möglich ist, kommen als mögliche Lagen für den besagten Wingert der im Ortsbering Scheidt gelegene Mückenberg oder die Lagen an der Hasenlay, der Schwarzlay oder der Tornlay in Frage.


Laurenburg

Ausschnitt aus: HHStAW, Bestand 11, Nr. U 1011

Der benannte Wingert im Hain ist dagegen eindeutig in der heute ebenso benannten Flur 4 Im Hain der Ortsgemeinde Laurenburg zu verorten.

ZUM VERGRÖSSERN IN DIE KARTE KLICKEN
Laurenburg Flur 4 Im Hain 
© GeoBasis-DE / LVermGeoRP (2018), dl-de/by-2-0

In anderen Dokumenten wurde diese Lage (Im) Han(e) oder auch mit dem Zusatz in Laurenburger Berge verwendet.

Einzelheiten zur ehemaligen Lage Im Hain finden Sie hier.


In der Layen Kamberg

Die Ortsbezeichnung In der Layen Kamberg ist bisher nicht bekannt.
Daher ist eine Lokalisierung dieser so im Dokument benannten beiden Weingärten zurzeit nicht möglich.

***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adelhahn

Mit der Wieder-Bestockung der im Zuge der Flurbereinigung rekultivierten Lage Adelhahn am Bernshahner Kopf, auch Obernhofer Himmelsberg genannt, trat die Zukunftssicherung des Weinbaus an der Lahn in eine neue Phase.

Langenscheider Klamm

Dieser ehemalige Weinberg an der Langenscheider Klamm befindet sich im Lahntal zwischen Balduinstein und Geilnau in der Gemarkung Langenscheid am Südhang eines beginnenden Taleinschnitts.